Im Business Magazin für Entscheider foerderland.de (ehemals management-praxis.de), schreibt Digital-Experte Tobias Looschelders über Online-Analysen als wichtiges Tool in der strategischen Kommunikation.

Looschelders hebt in dem Artikel die Bedeutung von Online-Analysen hervor. So können Meinungen aus Blogs, Social Media, Online-Portalen oder in Foren dazu genutzt werden, Produkte zu verbessern oder neue zu entwickeln, aber auch Kommunikationsstrategien können anhand des Online-Feedbacks angepasst werden. Der große Vorteil: Im Rahmen von Online-Analysen bekommt man authentische Meinungen zu Gesicht, schöngefärbte oder verfälschte Aussagen aus der klassischen Marktforschung gibt es nicht.

Wie Online-Analysen im strategisch in Unternehmen angewendet werden können, erläutert Looschelders in seinem Gastbeitrag anhand von drei Punkten. So helfen Online-Analysen des Contents dabei, Kommunikationsstrategien zu entwickeln. Untersucht wird dabei nicht nur das Feedback zur eignen Marke, sondern auch zum gesamten Wettbewerb. Die kommunikative Ausrichtung kann direkt mit den Daten der Online-Analyse entwickelt werden.

Online-Analysen können im Ernstfall aber auch ein eminent wichtiges Element des Reputationsschutzes werden. Kommt es zu einem Krisenfall, sind Online-Analysen notwendig, um einen Überblick über die Situation zu er- und behalten und um schnell auf Kritik reagieren zu können.

Im dritten Punkt geht Looschelders auf Online-Analysen als Werkzeug des Controllings ein. Anhand dieser Analysen werden die Erfolge von Kampagnen geprüft oder die User Journey im Online-Shop kontrolliert. Nur mit ganzheitlichen Online-Analysen lassen sich die digitalen Maßnahmen möglichst effizient gestalten.

Den gesamten Beitrag von Digital Insight Inhaber Tobias Looschelders können Sie hier nachlesen.